Yachtversicherung

Yachtversicherung


home_insurance_for_business_2
Finden Sie die passende Versicherung für Ihre Yacht. Schicken Sie und einfach eine Anfrage, natürlich ganz unverbindlich.

home_insurance_for_business_1
Im kostenlosen und unverbindlichen Vergleich auf Bootsversicherung.de - schicken Sie uns einfach eine Anfrage mit den Angaben zu Ihrer Yacht.
Jetzt anfragen
Vor dem Abschluss der Yachtversicherungen sollte immer ein Vergleich erfolgen, der die Bootsversicherungen genau unter die Lupe nimmt. Im Schadenfall profitiert der Versicherungsnehmer von einer guten Yachtversicherung. Yachten sind nicht billig und bei einem Totalschaden, darf der Besitzer froh sein, wenn einem der Wert ersetzt wird.

Die Haftpflicht Versicherung wie auch die Zusatzversicherungen sind nicht teuer, im Schadenfall leisten sie jedoch eine Menge.

Luxus Yachten machen nur dann wirklich Spaß, wenn diese wirklich versichert sind und im Schadenfall keine weiteren Kosten aufkommen.

Ein Vergleich der Bootsversicherungen im Internet lohnt sich auch 2016. Auch wenn bereits eine Yachtversicherung besteht, ein Wechsel spart eventuell Geld.

Yachtversicherungen vergleichen

Die wichtigste Yachtversicherung ist die Boots- oder Yachtkasko, die im Schadensfall rasch zur Stelle ist. Solche gibt es bei zahlreichen Anbietern bereits ab 100 Euro im Jahr.

Zu beachten gilt, dass eine sogenannte Allgefahrendeckung besteht, um wirklich in allen Bereichen abgesichert zu sein.

Diese deckt in der Regel ab:

  • Regatta-, Dock- und Werft, Winterlager Risiko
  • Das Zubehör und Inventar
  • Boottransport von Land zu Wasser
  • Bergungs- und Entsorgungskosten
  • Persönliche Gegenstände
Die Versicherungen werden meist als Neuwert- oder Kombinationsversicherungen angeboten. Bei einem Totalschaden wird quasi nur eine sogenannte Zeitwertentschädigung ausbezahlt.

Während bei neuen Booten, Reparaaturen geleistet oder Ersatzboote zur Verfügung gestellt werden.

Eine gute Yachtversicherung verlangt keinen Selbstbehalt bei Totalschaden, ebenso wenig bei Brand- und Blitzschlag. Außerdem ist zu beachten, dass manche Sportboote von der Bootsversicherung ausgeschlossen sind.

Hier empfiehlt sich vorab ein Termin mit einem Berater, der das passende Versicherungspaket für Bootsbesitzer schnürt.
Als Ergänzung empfehlen sich die Boots- und Insassenunfallversicherungen. Kommt es zu einem Unfall oder Todesfall, wird eine bestimmte Versicherungssumme ausgezahlt, unabhängig ob verschuldet oder nicht.

Ebenso sind Bergungs- und Rückholkosten inkludiert. Beiboote sind bei einigen Anbietern ebenso mitversichert. Darauf ist zu achten.
Es handelt sich um die gesetzliche Haftpflichtversicherung, des Eigentümers. Hier ist darauf zu achten, dass der Versicherungsschutz auch in nichteuropäischen Ländern gilt. Haftpflichtversicherungen für Boote gibt es bereits ab 30 Euro im Jahr und diese decken eine Menge ab.
  • Auslandsschäden
  • Personenschäden von Insassen
  • Yacht Mietsachschäden
  • Vermögensschäden
  • Beiboot Versicherung
  • Skipperhaftung
Zu beachten gilt, dass die Versicherungen meist nur den europäischen Raum abdecken.

Deswegen sollte der Versicherungsnehmer aus den unterschiedlichen Möglichkeiten wählen. Wer nur in Europa unterwegs ist, spart sich freilich eine Prämie, die die Weltmeere mit einschließt.

Unterschieden wird in der Regel zwischen europäischen Flüssen und Binnengewässer, dem Mittelmeer bis hin zur Atlantikküste.

Je nach Region sind unterschiedliche Versicherungen notwendig, weil die Unfallgefahr durch Witterung und äußeren Umständen, verschieden hoch ist.
Es lohnt sich immer, einen Bootsversicherung Vergleich durchzuführen. Zuerst sollte feststehen, welche Versicherungen überhaupt infrage kommen und welches Fahrgebiet anvisiert wird. Wurden diese Fragen eingeschränkt, macht es Sinn, die möglichen Yachtversicherungen näher unter die Lupe zu nehmen.

  • Wie hoch ist der jeweilige Selbstbehalt?
  • Welche Leistungen sind inkludiert?
  • Wie hoch ist die Yacht Jahresprämie?
  • Welche Fahrgebiete umfasst die Yacht- oder Bootsversicherung usw.?
Wer das erste Mal eine Yachtversicherung abschließt, lässt sich bestenfalls von einem Versicherungsprofi beraten, um kein wichtiges Detail auszulassen. Eine Haftpflicht Versicherung ist, wie der Name schon sagt, Pflicht.

Hier bleibt nur noch die Frage offen, welche Versicherung es sein darf. Auch der Wert und das Alter des Schiffes entscheiden darüber, wie hoch die jeweilige Yachtversicherungs Prämie ausfallen wird.
Fazit: Yachtenversicherungen sind wichtig, vor allem dann, wenn im Schadenfall Menschen verunglücken oder nach einem Unfall Invalide sind.

Deswegen ist eine Haftpflicht auch bei Bootsbesitzern Pflicht. Weitere Zusatzversicherungen werden empfohlen, um den Wert des Bootes zu schützen.

Finden Sie die passende Yachtversicherung in unserem Vergleich


Unsere Partner